Freitag, 23. Januar 2015

Hundekekse

Früher habe ich ja sehr viele Kekse für die Hunde gebacken. Leider war das in letzter Zeit weniger geworden. Aber das wird sich ab sofort wieder ändern :-) Denn ich habe von meiner Freundin einen Cooki-Maker für Hundekekse bekommen *freu*. Ich wußte garnicht, daß es sowas gibt. 



 Der wurde natürlich gleich ausprobiert


Thunfisch-Kekse


Katerchen mag lieber den Teig wie die fertigen Kekse :-)

Apfel-Kekse

hm lecker, das Rezept muss ich mir merken, die gibt es demnächst für uns als Poffertjes :-)






Wenn der Teig schön homogen ist, kann man super so eine Spritzflasche benutzen.


Damit ist das Portionieren ganz leicht.













Und es schmeckt




Kommentare:

  1. Das ist ja ein cooles Gerät! Hab ich noch nie gesehen. Aber ich hab ja auch keinen Hund (mehr) :-)

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Alsacecris
    Wo kann man denn dieses tolle Geraet kaufen? Habe bis dato normale Hundekekse im Backofen und Aussterle fabriziert
    Bei 2 Bernersennenhunde immer einen ganzen Nachmittag Arbeit und dann Auch noch bald auf
    VG Chrisefr........

    AntwortenLöschen