Samstag, 5. April 2014

Erste Arbeiten mit dem Cameo

Sodele, nachdem ich gestern bei den ersten Versuchen das Teil fast in die Tonne kloppen wollte, hat es dann doch einigermaßen funktioniert. Ob wir beide doch noch gute Freunde werden, hängt aber von den weiteren Ergebnissen ab.

Also als erstes wollte ich ein Design aus dem Online-Shop auf Schablonenfolie schneiden. Trägerfolie und Transferpapier waren in dem Starterkit dabei. Nur, welches ist welches, keine Beschriftung vorhanden. Die Videos zeigten ein eingefärbtes Material, meine beiden sind durchsichtig. Also einfach ausprobiert, war natürlich falsch :-(. Wieso kann man die eigentlich nicht für Anfänger ordentlich beschriften? Rechts oder links herum in den Plotter einführen?

Die Standardeinstellungen genommen, man will ja nichts falsch machen. Dabei hat es mir die Schablonenfolie geschrottet und das Muster tief in die Schneidematte geschnitten. Nächster Versuch, die Schnitttiefe und die Messerstellung verringert, nächstes Muster in der Schneidematte - grrrr.  Frust macht sich breit. Wo steht die Mülltonne ?

Dickeres Papier versucht, klebt derart, daß man es nur noch als Puzzle von der Schneidematte bekommt. Paßt der Cameo in die Mülltonne ?

Nach weiteren Versuchen eine halbwegs ganze Schnittvorlage hinbekommen, ein Probe-T-Shirt bemalt
Vorlage aus dem silhouetteonlinestore

o.k. die Vorlage nicht ganz sauber aufbedrückt, aber immerhin - ich schöpfe Hoffnung

Aber mit der Schablonenfolie stehe ich immer noch auf Kriegsfuß. Zumal die vergeblichen Versuche endlich viel Folie gekostet haben.

Im Netz hab ich doch was von selbst hergestelltem Freezer-Papier gelesen. Also mal schnell auf Tonpapier hergestellt.


Nächstes Muster geladen und geschnitten. O.k. ein paar kleine Fitzelchen klebten nicht richtig auf der Matte (da waren ja noch Restchen von dem Papier), aber fast super geworden und die Rückseite des T-Shirts bemalt (das T-Shirt ist ja nunmal versaut). Und dabei hab ich auch gleich gelernt, daß man am besten eine Pappe in das T-Shirt macht, damit keine Farbreste auf die andere Seite durchkommen)

Nach dem Trocknen der Farbe konnte man das "Freezer-Papier" super gut wieder abziehen.

Na, das ist doch mal super geworden *freu*

Grafik von hier














Inzwischen weiß ich auch, wie man Testschnitte macht. Leider steht das nicht genau im Benutzerhandbuch erklärt und es hat mich über eine Stunde suche im Netz gekostet, bis ich gefunden habe wie das geht :-(



Und dann nur noch schnell die aufbügelbare Folie an einem winzigen Teil probiert - nach Testschnitten.

Also die Folie ist super :-)

Grafik aus dem Fabric ink starter kit







Dann habe ich auch - glaube ich - herausgefunden, warum die ersten Versuche dermaßen miserabel waren. Wenn ich ein Design lade, dann habe ich verschiedene Ebenen. Diese Ebenen sind einem Material zugewiesen. Sind die Ebenen nicht angeklickt, kann ich zwar den Materialtyp unten wählen mit Schnitteinstellen, aber diese werden irgendwie nicht übernommen, sondern das ursprüngliche Material (welches hinter den Ebenen steht). Und das war bei meinen Versuchen immer Karton. Leider steht dazu auch nichts im Handbuch :-(.

Ergebnis: Der Cameo kann viel, die Software scheinbar auch. Aber leider stehen Neuanfänger ziemlich auf dem Schlauch bis alles halbwegs gut und richtig läuft.

Kommentare:

  1. Hi,
    ich finde Deine Ergebnisse toll, allerdings hätte ich das Fenster ganz weit geöffnet. Wenn Handbücher so geschrieben sind, dass man ohne Komplikationen nicht weiter kommt, dann bin ich nur genervt. Freue mich auf Deine nächsten Ergebnisse.
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Cordula,
    Nicht verzweifeln, es dauert eine kleine Weile, aber dann hat man die Tricks heraus.
    Wenn ich genauer hingehört hatte, hätte Ich,während der Lernphase, von meinem Mann einige neue Schimpfworte erlernen können.
    Heute schneidet er die meisten Dinge mit Links und es gibt nur mehr sehr wenig womit ich ihn auf der Sillhouette herausfotdern kann.
    Ich wünsch dir trtz des Ärgers im Moment, viel Spaß mit deinem neuen Spielzeug.
    LG
    Sigrid

    AntwortenLöschen