Mittwoch, 25. September 2013

Taschen-Sew-Along #3

Heute war der erste "Nähtag". Hier mein Ergebnis, eine Vortasche. Hat etwas länger gedauert, weil ich noch besticken wollte und den Reißverschluß mit Paspel zwischen zwei Teile genäht habe. Ging wider Erwarten sehr gut und ohne viel "Fummelskram".


Die Taschenklappe wird später auf ein Taschenteil genäht.

Dadurch daß ich den Reißverschluß und die Paspel zwischen diese beiden Teile genäht habe, habe ich mir ein drittes Taschenteil erspart - da wäre mir zu steif geworden. Also in der Original-Anleitung wird es etwas anders gemacht.

Kommentare:

  1. Tolle Stoffe hast Du für die SchnabelinaBag genommen. Hab Deine Tasche schon auf ihrem Blog bewundert, ist genau mein Geschmack Deine Stoff-Zusammenstellung. Bin nun im Begriff auch eine zu nähen und studiere gerade den Sew-Along-Verlauf. Bei Tag 4 hast Du ja im Kommentar geschrieben das Du an dieser Stelle eine Lage Stoff sparst und auf Deinen Blog verwiesen. Leider hab ich nicht kapiert wie Du es gemacht hast, Den RV und die Paspel zwischen zwei Lagen Stoff zu setzen. Ich hab schon beim lesen des Ebooks gedacht das mir das an der Stelle eine Lage Stoff zuviel ist und würde es gerne genauso machen wie Du. Könntest Du es mir eventuell erklären? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Larsi,
      Du mußt einfach den Außenstoff am RV einschneiden und die Kanten umbügel. Das gleiche bei dem Futterstoff. Dann legst Du den RV genau dazwischen und nächst die Teile um den RV zusammen. Zum Fixieren kannst Du Stylefix oder Sprühkleber verwenden. Stecknadeln benutze ich nicht gerne, da es meistens alle Stoffe und den RV etwas verzieht. Bevor Du zusammennähst und nach dem Umbügeln der Kanten den Außen- und Futterstoff aufeinanderlegen. Dann siehst Du, ob Du die Kanten genau umgebügelt hast. Man muss ziemlich genau arbeiten. Dafür sieht man den RV aber nicht und man spart eine Lage Stoff.
      LG
      Cordula

      Löschen
    2. Ah ja ich verstehe. Na ich hab Gestern noch angefangen und habs nun nach der Anleitung gemacht. Das wird aber sicher nicht meine letzte SchnabelinaBag, und dann kann ich Deine Methode ja mal austesten, ob ich das hinkriege. Ich nähe meistens nicht so nah am Rand, das klappt iwie nicht so wie ich will. Hab vorhin meine beiden Teile auf meinen Blog gestellt, danke übrigends für Deinen Kommentar unter dem Overall für meine Mini-Sandra. So fummelig ist das garnicht. Ich war so Blog-Faul, muss das mal nachholen. Hab inzwischen noch meinen Mann gestrickt, den auch eingekleidet und einige Taschen genäht.
      Deinen Blog finde ich sehr schön!
      Morgen nähe ich an der SchnabelinaBag weiter, ich mach das auch so wie beim Sew-Along, jeden Tag ein bissel.
      LG Sandra

      Löschen