Montag, 10. Juni 2013

Dancing Nine Patch

Ich möchte Euch mal keinen fertigen Quilt zeigen, sondern einen in Arbeit. Es soll mal der Dancing Nine Patch von Bonnie Hunter werden.


Dazu verwende ich einen Teil meiner Restekiste.


Fein säuberlich in 2"-Streifen geschnitten.

Drei dieser Streifen werden jeweils bunt durcheinander aneinandergenäht. Da die Streifen unterschiedlich lang sind, wird einfach ein anderes Stück drangenäht.

Gebügelt und dann wieder in 2"-Streifen geschnitten.

Und dann zu 9-Patch-Blöcken wieder wild durcheinander zusammengenäht. Es wird weder auf Farbzusammenstellung noch auf hell-dunkel geachtet.






Und wenn ich wieder ein Stück weiter bin gehts auch hier weiter. Das war erstmal mein heutiges "Abendwerk".

Kommentare:

  1. Na da bin ich ja mal gespannt was Du am Ende daraus zauberst. Für Resteverwertung suche ich immer schöne Ideen. Ich werde dranbleiben und schauen wie dein Abendwerk weiter geht. :-)
    LG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,

      ich glaube im Moment tanzen eher meine Stoffstücke als der Quilt :-)
      Danke für Deine mentale Unterstützung.
      LG
      Cordula

      Löschen
  2. Hallo Cordula,

    eine tolle Resteverwertung hast du mit den 9-Patch-Blöcken gewerkelt....dabei ist die Kiste bestimmt noch nicht viel leerer geworden, oder;-)?

    LG KLaudia

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin zwar Anfänger darin habe aber einige Baumwollreste und das werde ich daraus machen. Da hast du mich auf eine gute Idee gebracht.
    Danke dir Sylvia

    AntwortenLöschen